Fachliches zum Thema Schlafen u. rückengerecht Liegen

Hier finden Sie Artikel über das ganze Thema Schlafzimmer und Schlaf. Ob Umwelteinflüsse über Wasseradern oder Erdstrahlen, das Klima im Bett, oder Schlafstörungen, oder die ergonomische Lage im Bett, usw.. Erklärungen über Bettsysteme z.B. Relax 2000 oder ProNatura Ultraflex. Unsere eigenen "FISCHERS' NATURKLIMA©" Bettdecken in verschiedenen natürlichen Fasermischungen.

Hier finden Sie Artikel über das ganze Thema Schlafzimmer und Schlaf. Ob Umwelteinflüsse über Wasseradern oder Erdstrahlen, das Klima im Bett, oder Schlafstörungen, oder die ergonomische Lage im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fachliches zum Thema Schlafen u. rückengerecht Liegen

Hier finden Sie Artikel über das ganze Thema Schlafzimmer und Schlaf. Ob Umwelteinflüsse über Wasseradern oder Erdstrahlen, das Klima im Bett, oder Schlafstörungen, oder die ergonomische Lage im Bett, usw.. Erklärungen über Bettsysteme z.B. Relax 2000 oder ProNatura Ultraflex. Unsere eigenen "FISCHERS' NATURKLIMA©" Bettdecken in verschiedenen natürlichen Fasermischungen.

Es wäre doch schön so zu schlafen, eingebettet, kuschelig, und ohne Rückenweh frisch und gut gelaunt aufstehen, egal ob Seitenschläfer, Rückenschläfer oder Bauchschläfer. Das ist auch für Sie sehr gut möglich mit dem Bettsysteme Relax 2000. Denn die dreidimensionalen nach allen Seiten beweglichen Federkörper stellen sich ganz genau auf die Schlafsituation ein.

Schlafstörung Parasomnie

Parasomnie wird im Zusammenhang mit verschiedenen schlafbezogenen Störungen gebraucht, die den Schlafprozeß unterbrechen können. Parasomnien sind durch auffällige Verhaltensweisen gekennzeichnet, die in den vielen Fällen relativ harmlos sein können. Wenn sie sich häufen und die Betroffenen belasten, suchen Sie bitte ärztlichen Rat.

Schlafstörung Schlafapnoe

Bei der Schlafstörung Schlafapnoe handelt es sich um vorübergehende Atemstillstände, die während des Schlafes auftreten. Jeder Mensch hat während der Nacht einige Atemstillstände. Wenn sie mehr als zehnmal in der Stunde auftreten und länger als 10 Sekunden andauern, dann sollten Sie sich in eine ärztliche Betreuung geben (Sofern Sie dies feststellen können?).

Schlafstörung Insomnie

Die als Insomnie bezeichnete Schlaflosigkeit wird die häufigste Art der Schlafstörungen sein. Dabei handelt kann es sich um eine Einschlafstörung und Durchschlafstörung handeln. Eine Insomnie kann vorliegen, wenn eine Person Schwierigkeiten hat einzuschlafen, im Schlafzustand zu bleiben, oder nach zu frühem Aufwachen wieder einzuschlafen zu können. Die Schlafqualität könnte ungenügend sein, man fühlt sich ermattet.

Umwelteinfluss Wasseradern

Wasseradern und Erdstrahlen können Ursache für Schlafstörungen und Probleme gesundheitlicher Art sein. Nicht jede Belastungszone muss für Mensch oder Tier belastend sein. Ausgebildete Baubiologen z.B. sind der Lage die unterschiedlichen Intensitäten der Wasserader oder Erdstrahlung festzustellen. Sind Wasseradern gefährlich und was sind diese?

Umwelteinfluss Handystrahlung

Bei Menschen, die vor dem Schlafen längere Zeit Handystrahlung ausgesetzt waren, können Kopfschmerzen und Schlafstörungen auftreten. Zu diesem Schluss kommt eine noch nicht vollständig ausgewertete Studie von Wissenschaftlern des Karolinska Instituts, der Uppsala Universität und der Wayne State University in Michigan. Die ersten Ergebnisse wurden in der MIT-Zeitschrift Progress in Electromagnetics Research Symposium veröffentlicht.

Umwelteinfluss Erdstrahlen

An die natürlichen Strahlen aus dem Erdinneren (Erdstrahlen) hat sich der Mensch im Laufe seiner Entwicklung angepasst. Der Volksmund meint mit dem Begriff "Erdstrahlung" Zonen, die stärker strahlen. Ursache hierfür ist die Wasserader, der Gesteinsbruch, die Gesteinsverwerfung, das Globalgitternetz und das Currygitternetz.

Umwelteinfluss Elektrosmog

Elektrosmog sind künstlich erzeugte elektromagnetische Felder und Strahlungen. Alle Menschen, Tiere und Pflanzen sind praktisch überall, diesen Strahlung ausgesetzt. Wenn elektrische Leitungen und Elektrogeräte am Stromnetz angeschlossen sind, also auch wenn gar kein Strom verbraucht wird, verursachen sie in der näheren Umgebung elektrische Wechselfelder. Zusätzlich entstehen magnetische Wechselfelder durch fließenden elektrischen Wechselstrom in Geräten, Installationen, Leitungen, Motoren, Spulen, Transformatoren, Maschinen und anderen Stromverbrauchern, wenn sie eingeschaltet sind.
1 von 3