Bettdecken mit Daunen – Allergie?

Gestern hatte ich gepostet „Allergien durch Daunenbettdecken?", jetzt kommt Teil 2.

Damit Sie tatsächlich ordentlich schlafen mit Bettdecken, Matratzenauflagen und Kopfkissen, sollten Sie es auch in Ihrer „hautnahen" Schlafumgebung mit dem Grundsatz „an meine Haut lasse ich nur reine Natur" halten.

Bettwaren aus Naturmaterialien

fühlen sich auf dem sensiblen Organ „Haut" angenehm kuschelig an und klimatisieren hervorragend.

Schon ein Grad Temperaturunterschied wird von der Haut registriert und an das Gehirn gesendet, um von dort aus Maßnahmen zu ergreifen. Solche Störungen können Ihren Schlaf beeinträchtigen. Dass die Störungen aber ganz einfach zu vermeiden sind, das will ich Ihnen hier demonstrieren.

Stichwort reine Natur. Es gibt nichts Besseres. Deshalb empfehle ich Ihnen auch für Ihr Bettzeug, wie z.B. Kopfkissen, Bettdecke, Matratzenauflage, Matratze und Bettgestell auf Natur umzustellen. Schlafen Sie doch wieder einmal mit einer Bettdecke aus Schafwolle (bei uns Schafschurwolle), Lyocell (Tencel = Lyocellfaser), Kamelfhaar (bei uns Kamelflaumhaar), Pappelflaum usw..

Warum aber nicht die scheinbar so beliebten Daunen z.B. Daunenbettdecke oder Feder?

Dafür gibt es eine einleuchtende biologische Gründe. Vögel müssen fliegen und/oder schwimmen. Würde Ihr Federkleid ähnlich viel Feuchtigkeit aufnehmen, wie z.B. Wolle, sie könnten beides nicht mehr. Die Gänse würden zu Fischen mutieren.

Federn und Daunen sind deshalb auch nicht in der Lage, die während der Nacht abgegebenen Körperausdünstungen aufzunehmen. Auch was die Durchlüftung betrifft, ein wesentlicher Beitrag zum guten Schlafklima, schneiden Naturmaterialien eindeutig besser (bei mir) ab.

Deshalb verwenden Sie evtl. ProNatura und Relax Bettdecken mit Schafwolle (Schafschurwolle, nicht waschbar), oder die Marke Tencel (= Lyocellfaser, bis 40° oder 60°C waschbar).

Wir empfehlen (verständlicher Weise) unsere eigene Bettdecken - mit Namen "NATURKLIMA". Diese sind als Mischfaser - Bettdecken z.B. Kamelhaar (bei uns Kamelflaumhaar), Schafwolle (bei uns Schafschurwolle) und Seide (bei uns Wildseide) mit 30% Lyocell (Tencel = Lyocellfaser) gemischt, so erreichen wir genügend Wärme und Lüftung. Noch zusätzlich im Programm sind Mischfaser - Bettdecken mit Leinen, Baumwolle und Kapok.

Es gibt sie noch die guten Bettdecken, bei FISCHERS' natürlich leben, hier im Shop.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.