Bettdecken mit Schafwolle gegen kalte Füße

Schafwolle (Schafschurwolle) in Bettdecken ist mit Abstand das Material gegen kalte Füße im Bett.

Die Schafwollbettdecken sind hochelastisch und klimaregulierend. Die Schafwolle in der Bettdecke kann bis zu 1/3 des eigenen Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen und speichern, ohne sich dabei feucht oder nass anzufühlen.

Mit Schafwollbettdecken zu warmen Füßen?

Die Schafwolle (Schafschurwolle) kann absorbieren, binden und neutralisieren. Durch ihr Regenerationsvermögen und ihre Selbstreinigungskraft die Stoffwechsel - Produkte, die der Körper während des Schlafes abgibt.

Die Schafwolle (Schafschurwolle)stammt von "glücklichen Schafen", die so leben können wie es ihrer Natur entspricht.

Für Tierhaarallergiker wird die Alternativ Bettdecke mit einer rein pflanzlichen Füllung, wie Baumwolle oder Lyocell (Tencel) verwendet. Die Natur hat immer etwas gutes parat und bietet vielfältige Alternativen für viele Einsatzzwecke zum Nutzen des Schläfers.

Damit Sie lange Freude an Ihrer Schafwollbettdecke haben, bitte viel lüften bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Die Regel für warme Füße im Bett sind übergroße Bettdecken und "Niemals mit kalten Füßen ins Bett gehen, sondern vorher aufwärmen".

Hinweis in eigener Sache:

Fischers' hat eine eigene Bettdecken unter dem Namen NATURKLIMA mit natürlichen Materialien, unter anderem Schafwolle.

Und wiedereinmal sind wir bei Naturmaterialien, mit den hervorragenden Klimaeigenschaften.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.